Zucchinipuffer

Zucchinipuffer

Es ist doch nahezu jedes Jahr das gleiche Spiel: Im Garten kommt irgendwann der Tag, an der die Zucchino die Macht übernehmen wollen und einem nahezu schon das Haus einrennen. Und jedes Jahr sind diese Zucchinipuffer meine Rettung.

Lange habe ich nach der perfekten Konsistenz der Puffer gesucht. Entweder waren sie zu trocken – oder zu feucht. Und ich muss zugeben – ich habe auch lange einfach immer alles zu heiß gebraten. Nun habe ich nach vielen Versuchen unser Lieblingsrezept zusammengebastelt – und die Puffer erfeuen sich großer Beliebtheit. Die schmecken super toll mit Kräuterquark und einem Salat oder auch als Beilage. Wenn man nicht wüsste dass da Zucchini drin ist könnte man auch meinen es wären einfach Kartoffelpuffer.

In der Edelstahl-Antihaft-Pfanne lassen sich die Zucchinipuffer besonders gut ausbraten weil einfach nichts anklebt. Man braucht allerdings etwas Geduld dafür. Bitte nur mit mittlerer Hitze ausbacken sonst werden sie zu dunkel oder sind in der Mitte einfach noch nicht fertig.

Zucchinipuffer

0 from 0 votes
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 500 g Zucchini

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 3 Eier

  • 150 g zarte Haferflocken

  • 75 g geriebenen Käse – am Besten einen Bergkäse

  • Salz und Pfeffer

  • Schnittlauch

  • Gewürze nach Belieben

  • bei Bedarf etwas Semmelbrösel

  • Butterschmalz oder Öl

Zubereitung

  • Zucchini halbieren, entkernen und mit der groben Microplane in kleine Stifte reiben.
  • Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und zur Zucchini geben.
  • Die Eier, Haferflocken, den geriebenen Käse und die Gewürze zu den Zucchini geben und gut vermischen.
  • Diese Masse etwa 20-30 Minuten ziehen lassen. Dabei ziehen die Zucchini schön Wasser und die zarten Haferflocken lösen sich fast auf. Falls gegen Ende der Ziehzeit noch viel Wasser in der Masse ist einfach etwas Semmelbrösel dazugeben. Der Teig sollte gut feucht sein – aber halt auch nicht zu flüssig.
  • In einer Pfanne das Butterschmalz oder Öl erhitzen, dann den Herd auf 2/3 zurückstellen (bei mir von Stufe 9 auf Stufe 6)
  • Mit den großen Portionierer die Zucchinimasse in die Pfanne geben und langsam ausbacken (je Seite etwa 3 Minuten)

Tipps

  • Wer möchte kann auch noch ein paar Speckwürfel oder Feta dazugeben. Dabei sollte man es aber nicht übertreiben da sonst die Puffer nicht mehr so gut zusammenhalten

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hier verwendete Pampered Chef ® Produkte

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*