Schoko-Haselnussaufstrich

Über den perfekten schokoladigen Brotaufstrich lässt sich gut streiten. Für die einen gibt es nur Nutella – die anderen bevorzugen Nuspli. Mein Sohn steht total auf die Luxusvariante des Schoko-Aufstriches chocolate Rhapsody. Da kostet ein 200g Glas mal locker flockig 4,59 € – und ich dachte mir das kann man doch irgendwie auch selber machen. So war die Idee meines – mehr oder weniger – gesunden Brotaufstriches geboren. Und so entstand dann auch der Schoko-Haselnussaufstrich der ganz ohne raffinierten Zucker auskommt. Die Süße kommt allein vom Ahornsirup. Ist das nicht genial??

Mir persönlich schmeckt der so gut dass ich mich zusammennehmen muss damit ich es nicht einfach so aus dem Glas löffle. Meinem Sohn ist es etwas zu intensiv nussig – vermutlich lag das auch an den schon sehr gut gerösteten Haselnüssen. Ich werde das nächste mal die Zeit des röstens etwas reduzieren. Das ist evtl. auch für euch ein Tipp: Wer eher einen milderen Schoko-Haselnussaufstrich liebt reduziert einfach die Röstzeit der Nüsse.

Auch für die Veganer unter uns habe ich einen Tipp. Wer auf das Milchpulver verzichten möchte kann es durch Süßlupinenmehl ersetzen. Dank dessen ist wird der Schoko-Haselnussaufstrich auch ohne Milchpulver streichzarten. Dabei schmeckt das Pulver von sich aus schon nussig – und unterstreicht den tollen Nussgeschmack des Aufstrichs noch einmal. Ich habe mit diesem Süßlupinenmehl ganz gute Erfahrungen gemacht.

Bitte achtet beim Abfüllen der Creme auf sauberes Arbeiten und vor allem ausgekochte Gläser. Bei mir wurden es etwa 650 g am Ende. Diese habe ich auf drei kleine Gläser verteilt. Der Aufstrich hält sich im Kühlschrank etwa 3-4 Wochen – wenn er nicht schon vorher aufgegessen ist.

Schoko-Haselnussaufstrich

0 from 0 votes
Recipe by Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 400 g Haselnüsse

  • 130 ml Ahornsirup

  • 3 EL Back-Kakao

  • 180 ml Wasser

  • 60 g Magermilchpulver

  • 1 Prise Salz

  • 1 Msp Zimt (nach Belieben)

Zubereitung

  • Haselnüsse rösten. Dafür die Nüsse in die Trommel des AirFryers geben und für ca. 15 Min ROTATE rösten lassen. Danach sofort raus nehmen und die Schale von den Nüssen reiben. Das geht am Besten in einem Geschirrtuch. Evlt. von Hand noch etwas nacharbeiten. (du hast keinen AirFryer? Dann schau mal in die Tipps)
  • Die gerösteten Hasenüsse im Deluxe Blender von Pampered Chef auf Stufe GRIND zu Nussmus verarbeiten. Dabei die Nussmasse immer wieder nach untenschieben damit das Messer nicht leer läuft. (du hast keinen Deluxe Blender? Dann schau mal in die Tipps)
  • Wenn die Haselnüsse schön flüssig sind die restlichen Zutaten zugeben und nochmal kurz durchmixen bis eine sämig-cremige Konsistenz erreicht ist.
  • Die Masse in saubere Gläser füllen und bis zum Verbrauch im Kühlschrank lagern.
  • Der Schoko-Haselnussaufstrich hält sich im Kühlschrank ca. 3-4 Wochen

Tipps

  • Du hast keinen AirFryer? Dann kannst du die Nüsse auch im Backofen oder in der Pfanne rösten.
  • Du hast auch keinen Deluxe-Blender? Du kannst das Rezept auch in einem anderen Hochleistungsmixer oder auch im Thermomix zubereiten. Im Thermomix brauchst du etwas Geduld um die Nüsse so fein zu mahlen. Aber es klappt!

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like us on Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*