Ruck-Zuck-Nudelauflauf

Ruck-Zuck-Nudelauflauf

Ich liebe Nudelauflauf in allen Varianten. Und manchmal – wenn es mal wieder besonders schnell gehen muss und das Essen quasi alleine kochen soll dann gibt es bei uns den Ruck-Zuck-Nudelauflauf. Die Zutaten dafür haben wir immer im Haus – und er schmeckt uns allen sehr lecker!

Ihr könnt das Rezept – wie fast alle meiner Rezepte – gut auf eure Bedürfnisse und Vorlieben anpassen. Erbsen gehen bei euch gar nicht? Dann nehmt einfach eine andere Gemüsemischung (!evtl. müsst ihr leicht vordünsten).

Ihr ernährt euch vegetarisch? Dann ersetzt doch einfach die Wursteinlage durch noch mehr Gemüse oder auch Tofu? Und auch für die Käse-Resteverwertung ist dieses Gericht einfach genial.

Die Soße hier besteht nur aus Eiern, Milch, Sahne und Gewürze. Sie ist sehr schnell zusammengerührt ohne dass man sie vorher kochen muss. Und sie ist auch recht bekömmlich und macht den Auflauf nicht unnötig schwer wie z. B. eine Bechamelsoße.

Mir persönlich schmeckt der Ruck-Zuck-Nudelauflauf ja am allerbesten am nächsten Tag. Zimmerwarm als spätes Frühstück mit einer Tasse Kaffee dazu – da ist nahezu jeder Tag gerettet! Habt ihr auch so verrückte Essgewohnheiten wie ich? Und wenn ihr den Auflauf mit einem unserer Stretch-Fit abdeckt bleibt er auch für den nächsten Tag noch sehr saftig und trocknet überhaupt nicht aus. Ganz nebenbei: Unsere Stretch-Fit sind ein perfekter Ersatz für Frischhaltefolie und Alufolie

Ruck-Zuck-Nudelauflauf

0 from 0 votes
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 300 g Nudeln

  • 1 Pck TK-Buttergemüse mit Kräuterbutter

  • 150 g Käsekabanos, alternativ Schinkenwürfel, Speckwürfel, Salami etc….

  • 1-2 frische Tomaten

  • 1 Kugel Mozzarella

  • 100 g Käse

  • Für die Soße
  • 2-3 Eier

  • 350 ml Milch

  • 150 ml Sahne

  • Gemüsebrühpulver

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  • Nudeln nach Packungsangabe kochen, abtropfen lassen und in die große Ofenhexe geben
  • Buttergemüse auf die Nudeln geben, dabei den Kräuterbutter etwas zerkleinern und auch verteilen
  • Käsekabanos oder eine der Alternativen zugeben und alles gut vermischen.
  • Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf die Nudeln legen. (Das verhindert das austrocknen. )
  • Backofen vorheizen auf 180 °C Ober-/Unterhitze
    den Rost wie immer im unteren Drittel
  • Den Mozzarella und den Käse mit der groben Reibe über die Nudeln reiben.
  • Alle Zutaten für die Soße in die kleine Nixe geben und mit dem Schneebesen gut vermischen. (Dabei darf die Soße ruhig recht würzig sein – die Nudeln ziehen noch ungemein Geschmack.) Dann über die Zutaten in der Ofenhexe gießen.
  • Auf 180 °C für ca. 30 Minuten backen (je nach Bräunungswunsch)

Tipps

  • Selbstverständlich auch vegetarisch möglich
  • Das Gemüse ist auch beliebig austauschbar
  • Mit einem grünen Salat ein leckeres Essen für 3 gute Esser

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*