Mini-Nusshörnchen

Mini-Nusshörnchen

Mini-Nusshörnchen gibt´s bei uns öfter mal. Vor allem, wenn ich weiß, dass ich die nächsten Tage mal Besuch bekomme, aber nicht ganz genau weiß wann. Oder wenn man was kleines auf die Hand mal ganz gut vertragen kann. Sie sind quasi Nervennahrung auf Vorrat. Auch auf der Kaffeetafel machen sie sich ganz gut als Fingerfood. Mit einem Haps sind sie im Mund – und vor allem Kinder bedienen sich sehr gerne daran. Daher kommen sie auch ab und an einfach mit in die Kindergartenbox – und mein Sohn freut sich dann immer ganz besonders.

Dabei sind sie ganz einfach nachzumachen und vor allem bestehen sie aus lauter Zutaten die man eh immer zu Hause hat. Wenn man keinen Frischkäse zu Hause hat nimmt man einfach Quark, Schmand oder 10%igen Joghurt. Das klappt alles ganz wunderbar. Daher liegen sie bei mir im Ordner “schnell, unkompliziert und ohne viel Schnick-schnack” abgespeichert. Liebt ihr diese Rezepte genauso wie ich? Wenn ja dann lasst mich gerne an eurer “Ruck-zuck und immer alles zuhause-Rezeptsammlung” teilhaben. Denn von diesen Rezepten kann man meiner Meinung nach nie zu viel haben!

Ihr liebt es lieber etwas exotisch? Dann mischt die Nüsse mit Pistazien oder mit Kokosflocken – beides ist super lecker. In der Vorweihnachtszeit gebe ich gerne auch noch etwas Spekulatiusgewürz oder Lebkuchengewürz mit zur Nuss-Zuckermischung.

Aus der angegebenen Menge der Zutaten bekommt ihr ca. 32 Mini-Nusshörnchen raus. Ihr könnte die Zutaten aber auch gut verdoppeln.

Ihr solltet bei der Zubereitung nur nicht die Geduld verlieren. Je länger der Teig ruht desto besser lässt er sich ausrollen. Also lieber den Teig schon am Vorabend machen und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Wenn ihr diese Zeit nicht habt: zwei Stunden sollte er aber mindestens im Kühlschrank stehen!

Viel Spaß beim nachbacken! Und wie immer freue ich mich über Feedback von euch!

Mini-Nusshörnchen

0 from 0 votes
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 30 g Haselnüsse

  • 100 g Butter – keine Margarine

  • 100 g Frischkäse oder ähnliches

  • 150 g Mehl

  • 30 g weißer Zucker

  • 30 g brauner Zucker

Zubereitung

  • Haselnüsse in den Mixtopf geben und für 10 Sek/Stufe 8 mahlen, dann in eine Schüssel umfüllen
  • Butter, Frischkäse und Mehl in den Mixtopf geben und für 3 Minuten / Teigknetstufe kneten. Den Teig aus dem Topf nehmen, zu einer Kugel formen und in die Nixe legen.
  • Abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ruhen lassen.
  • Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen,
    Gitterrost wie immer so weit unten wie möglich
  • Teig in zwei Teile teilen. Den weißen und den braunen Zucker zu den Nüssen geben und gut durchmischen.
  • Die Hälfte der Nuss-Mischung auf die Teigunterlage geben, einen Teil vom Teig darauf rund ausrollen. Der Teigkreis sollte etwa 25 cm Durchmesser haben.
  • Den Kreis mit dem Nylonmesser wie eine Torte in 16 Stücke schneiden, dann die “Tortenstücke” von der breiten Seite her aufrollen. Die fertigen Hörnchen mit der Spitze nach unten auf eine Stoneware legen
  • Die zweite Hälfte des Teiges genauso verarbeiten
  • Die Stoneware mit den Hörnchen für ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Tipps

  • Die Mini-Nusshörnchen können in einer Keksdose ein paar Tage aufbewahrt werden
  • Selbstverständlich eignen sich auch andere Nüsse dafür
  • Die Menge kann man auch gut verdoppeln
  • Den Frischkäse kann man gut durch Quark, Schmand oder 10%igem Joghurt austauschen.

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*