Marinade für alle Fleischsorten

Marinade für alle Fleischsorten

Ich war ja lange auf der Suche nach einer Marinade für alle Fleischsorten. Denn dieses “jedes mal neu anrühren und das für jede Fleischsorte einzeln” ging mir gehörig auf die Nerven. Man muss soviel verschiedene Gewürze und Zutaten im Vorrat haben – und genau DAS eine spezielle z. B. für die Marinade fürs Hähnchenfleisch fehlt natürlich genau dann wenn es gegrilltes Hähnchenfleisch geben sollte. Also suchte ich das ultimative Rezept für alles.

Ich wurde auf der Seite rezeptteufel.de fündig. Und doch war es noch nicht genau das, was für uns 100%ig passte. Also hab ich noch ein wenig herumgetüftelt und herausgekommen ist dieses Rezept. Die angegebene Menge reicht für ca. 1 kg Fleisch und hält sich im Kühlschrank ganz wunderbar. Daher muss man nicht jedes mal neu anfangen sondern kann ganz bequem darauf zurückgreifen.

Wer es gerne schärfer hat kann gerne mehr Chilis verwenden. Wenn ihr eher auf helle Soßen steht dann tauscht das Tomatenmark mal gegen Schmand oder Joghurt aus. Das kann ich vor allem für Hähnchen empfehlen.

Ich hoffe ihr seid von dieser Marinade für alle Fleischsorten genauso begeistert wie wir!

Marinade für alle Fleischsorten

0 from 0 votes
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Diese Menge reicht für ca. 1 Kg Fleisch.

Das Originalrezept dazu habe ich auf Rezeptteufel.de gefunden und wie immer für uns angepasst

Zutaten

  • 1 EL Agavendicksaft, alternativ Honig

  • 3 EL Öl

  • 2 EL dunkle Sojasauce

  • 1 EL Balsamico

  • 2 EL Zitronensaft

  • 2 TL Senf, mittelscharf

  • 50 g Tomatenmark

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 2 TL getrocknete italienisch Kräuter (alternativ Rosmarin und Oregano)

  • 1 TL Salz

  • 1 TL gemahlener oder geschroteter Pfeffer

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1 TL Currypulver

  • 1/2 etwas getrocknete Chiliflocken nach Belieben

Zubereitung

  • Alle Zutaten in der großen Nixe gut vermischen, dabei den Knoblauch durch die Knochlauchpresse pressen oder fein reiben.
  • Fleisch darin einlegen und für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Tipps

  • Die Marinade hält sich einige Tage im Kühlschrank. Man kann daher gerade in den Sommermonaten schon mal etwas auf Vorrat zubereiten.
  • Die Reste der einmal verwendete Marinade sollte man allerdings kein zweites Mal verwenden

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*