Mandelmus

Mandelmus selbst gemacht

Mandelmus ist eines der Dinge, die ich immer im Haus habe. Ihr fragt euch warum das bei mir so wichtig ist? Nun – ich verwende es für viele viele Dinge. Sowohl als Topping über das Müsli als auch als gesunde Alternative zum Brotaufstrich. Wenn mir mal ein Ei fehlt für den Kuchenteig verwende ich das Mandelmus als Ei-Ersatz. Über Banane geträufelt ist es eine wahre Geschmacksexplosion. Und dabei ist das Mandelmus so wahnsinnig gesund.

Mandeln und auch andere Nüsse enthalten so viele unterschiedliche, wichtige Nährstoffe. Ungesättigte Fettsäuren machen da einen großen Anteil aus. Und auch hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Nicht zu verachten ist auch der hohen Gehalt an Mineralstoffen. Mandelmus versorgt euch mit Eisen, Magnesium und Kalzium. Und auch Vitamin E ist reichlich enthalten. Mandelmus (oder allgemein Nussmus) ist also eine kleine Wunderwaffe in der gesunden Ernährung.

Doch habt ihr mal geschaut, was aktuell ein Glas gutes Nuss- oder Mandelmus kostet. Wir sind aktuell grad nahe an 8 € dran. Und das ließ mich dann doch etwas zögern. Denn eigentlich ist Mandelmus ganz einfach selbst zu machen – und die Gerätschaften habe ich auch alle zu Hause. Ihr braucht einen Deluxe Blender von Pampered Chef ® – oder einen vergleichbaren Hochleistungsmixer. Falls ihr auch die Variante mit den gerösteten Nüssen probieren wollt ist ein Backofen oder der Deluxe AirFryer von Pampered Chef die perfekte Ergänzung dafür.

Mandelmus selbst gemacht

0 from 0 votes
Recipe by Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 400 g 400 Mandeln

  • Alternativ
  • Haselnüsse

  • Cashew

  • Pistazien

Zubereitung

  • Die Nüsse in den Blender geben
  • Stößel bereit halten um die Nüsse immer wieder nach unten zu schieben
  • PULSE-Taste drücken bis die Nüsse gemahlen sind
  • dann auf GRIND stellen, dabei immer wieder die Nussmasse nach unten schieben und sicherstellen, dass das Messer nicht leer läuft
  • Max. 1 Minuten laufen lassen, danach die Masse mind. 10 Minuten auskühlen lassen
  • Den Vorgang solange wiederholen, bis ein sämig cremiges Mus entstanden ist (bei mir passt es meist nach dem 3. Durchgang)
  • In ein Glas umfüllen und kühl lagern
  • Immer nur mit einem sauberen Löffel das Mus entnehmen

Tipps

  • Als leckere Alternative eignen sich auch geröstete Nüsse

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Follow us on Facebook

Equipment

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*