Buttermilchkrusti

Buttermilchkrusti

Das Buttermilchkrusti ist meine neueste Brotkreation. Ich hatte noch Joghurt hier, der unbedingt weg musste – und die Buttermilch war auch schon nahe am Verfallsdatum. Und da wir den Geschmack von Buttermilchbrot echt lieben habe ich – basierend auf meinem Show-Brotrezept – mal ein wenig rumprobiert.

Rausgekommen ist ein sehr leckeres und saftiges Buttermilchkrusti. Die Kruste knackig – die Krume super fein und geschmacklich einfach total abgerundet. Durch die lange Gare mit nur 2 g Hefe hat es ein wunderbar feines Aroma – ohne übermäßigem Hefegeschmack.

Wenn euch die Zeit für die lange Gare von 14-16 Stunden fehlt dann könnt ihr auch gerne die Hefemenge erhöhen. Dazu habe ich euch im Rezept unten ein paar Tipps mit aufgeschrieben.

Dieses Brot könnt ihr sowohl im Ofenmeister / Zaubermeister backen als auch im neuen gusseisernen Topf. Ebenso könnt ihr das Brot auch auf dem Pizzazauberer backen. Da empfehle ich allerdings etwas zu schwaden.

Buttermilchkrusti

0 from 0 votes
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 5 g Hefe

  • 300 ml Buttermilch

  • 500 g Weizenmehl 1050

  • 200 g Roggenmehl 1150

  • 150 g griechischer Joghurt

  • 2 TL Salz

  • 1 TL Agavendicksaft / alt. Honig /alt. Zucker

  • 2 EL Balsamico

Zubereitung

  • Hefe mit der Buttermilch verrühren und handwarm erwärmen
    (im TM: 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 verrühren)
  • Restliche Zutagen zugeben und mit der Küchenmaschine zuerst 3 Minuten auf kleiner Stufe, danach 5 Minuten auf Stufe 2 verkneten
    (im TM: 5 Minuten / Teigknetstufe)
  • Teig umfüllen und ca. 10 Stunden gehen lassen
  • Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen,
    Backrost wie immer im unteren Drittel
  • Den Teig auf die bemehlte Teigunterlage kippen und rund wirken. Dabei den Teig immer wieder von außen nach innen falten bis der Teig eine gute Spannung hat.
  • Den Teigling länglich formen, einschneiden und in den (ggf. gefetteten und) bemehlten Ofenmeister geben. Deckel auflegen und nochmal ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofenmeister mit Deckel in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 55 Minuten backen.

Tipps

  • Das Rezept kann auch mit Wasser oder Bier zubereitet werden.
  • Wenn du nicht so lange Zeit hast um den Teig gehen zu lassen: Bitte erhöhe die Hefemenge auf 10 g (= etwa 5 Stunden Gehzeit) oder 20 g (= etwa 2 Stunden Gehzeit). Bitte bedenke aber: Die Gehzeiten sind immer nur Richtwerte! Richte dich nach dem Volumen des Teiges. Das Volumen sollte sich mind. verdoppelt haben
  • Wenn du noch länger Zeit hast und ein besonders aromatisches Brot möchtest: Verringere die Hefe auf 2 g und verlängere die Gehzeit auf 14-16 Stunden

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*