Aichacher Dinkel-Roggen-Laib

Die Sauerteigbäcker unter uns kennen dieses “Problemchen”: Es ist Sommer – der Grill wird immer öfter angeschmissen und das gute alte Sauerteigbrot hat vermehrt Sendepause. Zum grillen passt halt ein Ciabatta, Fladenbrot oder Baguette einfach besser.

Gefüttert werden möchte das Anstelltgut im Kühlschrank dennoch – und über die Wochen hat man eine Schüssel von Anstellgut zusammen. Dann ist definitiv Zeit für ein Verwerterbrot / Auffrischbrot. Ich hab hierfür schon zwei Rezepte auf dem Blog – und heute folgt das dritte Rezept für die sinnvolle Verwertung von Anstellgut.

Diesmal wurde es ein sehr deftig-rustikales Mischbrot aus Dinkel- und Roggenmehl. Verfeinert mit Röstzwiebeln – somit tatsächlich kein Frühstücksbrot.

Aichacher Dinkel-Roggen-Laib

5 from 1 vote
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 330 ml lauwarmes Wasser

  • 300 g Anstellgut vom Roggensauerteig

  • 15 g Hefe

  • 300 g Dinkelmehl 1050

  • 300 g Roggenmehl 1150

  • 100 g Dinkelvollkornmehl

  • 2 EL Balsamicoessig

  • 10 g Salz

  • 100 g Röstzwiebeln

  • noch etwas mehr Wasser bei Bedarf

Zubereitung

  • Das lauwarme Wasser mit dem Anstellgut und der Hefe gut verrühren, dann zugedeckt ca. 45 Min. stehen lassen

    im TM: Wasser, Anstellgut und Hefe bei 37°C / Stufe 1 für 2 Minuten verrühren lassen
  • Die restlichen Zutaten zugeben und zuerst 5 Minuten auf niedriger Stufe, danach ca. 3 Minuten auf höherer Stufe kneten lassen bis sich der Teig schön vom Schüsselrand löst. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Der Teig darf zuerst ruhig etwas “feucht” wirken – durch den Vollkornanteil zieht der Teig noch gut an.

    im TM: die restlichen Zutaten zugeben und für ca. 4 Minuten auf Teigknetstufe zu einem homogenen Teig kneten lassen. Auch hier bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.
  • Den Teig in eine Edelstahlschüssel umfüllen und gut abgedeckt gehen lassen bis sich der Teig sichtbar verdoppelt hat.
  • Den Teig auf unsere bemehlte Teigunterlage geben und rundwirken. Zum Schluss zu einem länglichen Laib formen und in den leicht gefetteten und bemehlten Ofenmeister setzen.
  • Einschneiden nicht vergessen! Dann den Deckel aufsetzen und nochmal für ca. 10 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen
    Rost wie immer im unteren Drittel
  • Das Brot für ca. 55 Minuten backen – dabei den Deckel immer auf dem Ofenmeister lassen.

Tipps

  • Ihr könnt die Röstzwiebeln auch weglassen. Dann allerdings etwas mehr Salz verwenden

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hier verwendete Pampered Chef ® Produkte

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*