Leberkäsvariationen

Leberkäsvariationen

0 from 0 votes
Rezept von Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • Grundzutat:
  • 1 kg Leberkäsebrät fein

  • Pizza-Leberkäs:
  • Paprika in Würfel

  • Käsewürfel

  • Salami klein geschnitten

  • Pilze aus dem Glas

  • nach Belieben Peperoni

  • die Zutaten sollten zusammen etwa 250 g haben

  • Zwiebel-Leberkäs
  • ca, 150 g Röstzwiebel

  • Käse-Leberkäs:
  • 250 g klein geschnittener Käse – ca. 1 cm (Emmentaler, Gouda, Edamer oder ähnliches)

Zubereitung

  • Ich bereite meinen Leberkäse am Liebsten mit einem feinen Leberkäsebrät zu. Es geht aber auch mit dem Brät für Schweinskäse oder für Kalbskäse.
  • Am Nachhaltigsten ist es, wenn ihr direkt mit eurem Zauberkasten oder der Lily zum Metzger eures Vertrauens geht und dort euer Brät einfüllen lasst. Alternativ könnt ihr das Brät selbstverständlich auch in der bekannten Alu- oder Kunststoffform kaufen.
  • Zu Hause entnehmt ihr das Brät aus eurer Form. Bitte achtet darauf, dass es immer noch sehr kalt ist.
  • Backofen vorheizen auf 160°C –
    Rost wie immer im unteren Drittel des Backofens
  • Nun mischt das Brät mit den Zutaten eurer Wahl. Oben habe ich euch ein paar Vorschläge gemacht – allerdings kann man tatsächlich sehr kreativ sein! Ihr könntet auch Bärlauch-Leberkäse machen! oder oder oder …… bitte achtet aber darauf, dass die Einwaage von euren Lieblingszutaten die 250 g nicht überschreiten
  • Wer hart im nehmen ist kann das Mischen mit den Händen machen. Ich warne euch aber vor – eure Finger werden eisekalt. Ihr könnt die Zutaten auch mit einer Küchenmaschine verrühren – dabei aber bitte drauf achten, dass alles sehr schnell geht und die Masse nicht warm wird.
  • Nun wird das gemischt Brät wieder in den Zauberkasten/die Lily gegeben. Am Besten „schmeißt“ ihr das Brät portionsweise mit viel Schwung in die Form. So werden Luftbläschen und Lufteinschlüsse vermieden.
  • Am Ende streicht ihr das Brät mit einem nassen Streicher oder einem nassen Messer glatt. Nach belieben könnt ihr noch ein Muster einritzen. Das geht ganz gut mit einer Fleischgabel.
  • Nun wird der Leberkäse bei 160 °C ca. 1,5 Stunden backen. Bei Bedarf am Ende die Temperatur noch etwas nach oben regulieren damit der Leberkäse eine schöne braune Farbe bekommt und richtig aufgeht
  • Bitte nicht zu lange im Ofen lassen. Leberkäse kann man auch „überbacken“ – dann fällt er wieder zusammen und sieht recht unappetitlich aus!

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like uns on Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*