Krustenbrot frei geschoben

Meist backe ich meine Brote im Ofenmeister. Da muss ich mich um nahezu gar nichts kümmern, es ist nicht so schlimm wenn ich den Garpunkt des Teiglings nicht ganz genau erwische – es wird immer ein super Brot. Aber ab und an backe ich auch gerne ein freigeschobenes Brot. Heute wurde das Krustenbrot frei geschoben. Und es war wie immer eine Freude dem Teigling beim Backen zuzuschauen.

Doch was genau bedeutet denn eigentlich freigeschoben? Dazu kopiere ich euch einen Auszug aus der Website www.baeckerlatein.de hier rein:

freigeschoben
Beschreibung:
Freigeschobenes Brot wird einzeln oder mit Abstand zu weiteren Teiglingen ohne eine Form im Ofen gebacken. Es hat eine  geschlossene Kruste. Im Gegensatz dazu steht angeschobenes Brot.
Quellen:
Alfred Biesel, Lutz Geißler

www.baeckerlatein.de

Krustenbrot frei geschoben

0 from 0 votes
Recipe by Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 10 g frische Hefe

  • 650 ml lauwarmes Wasser

  • 300 g Weizenmehl 1050

  • 300 g Dinkelmehl 630

  • 300 g Roggenmehl 1150

  • 25 g Brotgewürz, gemahlen

  • 15 g Salz

Zubereitung

  • Aus den angegebenen Zutaten einen Brotteig zubereiten. Dazu zuerst die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen (bitte unbedingt darauf achten dass das Wasser nicht wärmer als 37 °C – handwarm – ist)
    Im TM: 2 Min / 37°C / Stufe 1 – 2
  • Dann die restlichen Zutaten zugeben und 1 min zuerst auf kleiner Stufe, dann 5-7 Minuten auf höherer Stufe verkneten lassen
    Im TM: alle Zutaten zugeben und ca. 5 Minuten auf Teigstufe verkneten lassen
  • Den Teig in der mittleren Edelstahlschüssel zugedeckt ca. 45 – 60 Minuten gehen lassen – bis sich das Volumen verdoppelt hat. Das kann auch mal etwas länger dauern (je nach Zimmertemperatur)
  • Den Teig auf die bemehlte Teigunterlage geben und zu einem runden Laib formen / rundwirken und gut auf Spannung bringen. Mit dem Schluss nach unten in ein Gärkörbchen(*) legen und zugedeckt nochmal 20-30 Minuten gehen lassen bis sich der Teigling nochmal sichtlich vergrößert hat.
  • Während er letzten Gehphase den Backofen incl. eines Stoneware-Plus-Steins auf 230°C vorheizen (bitte unbedingt darauf achten dass es eine Stoneware aus der PLUS-Serie ist – erkennt ihr am Wellenmuster hinten auf dem Stein)
  • Den Teigling aus dem Gärkörbchen direkt auf den heißen Stein kippen, in den Ofen zurückschieben und mit einer Wasserspritze(*) etwas Dampf im Backofen erzeugen.
  • Das Brot für ca. 50 min bei 230°C backen

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguad_und_lecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Like us on Facebook

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*