Krustenbraten / Schweinebraten im Ofenmeister von Pampered Chef®

Zur typisch bayrischen Küche gehört auf jeden Fall ein Schweinebraten – mit knuspriger Kruste und schön saftig. Meist wird er mit Dunkelbiersoße serviert und dazu noch Semmelknödel und Salat. Dann kannst du dir sicher sein, dass jeder Bayer glücklich ist.

Bei uns zu Hause gibt es den Schweinebraten ganz oft auch ohne Soße. Wir sind nicht so die Soßen-Liebhaber. Uns reicht es, wenn der Braten saftig und knusprig ist. Hierfür sind unsere Töpfe von Pampered Chef ® ideal. Hier gelingt der Schweinebraten immer. Und dabei ist es ganz egal, ob du ihn 1 1/2 oder 3 Stunden im Ofen hast. Ausschlaggebend ist die Temperatur bei der er gegart / gebraten wird. Im Rezept zeige ich euch die kürzere Variante bei höherer Hitze. In den Tipps verrate ich euch, wie ihr den Schweinebraten auch einfach über Stunden im Ofen lassen könnt ohne dass er trocken wird.

Die perfekte Größe bietet hier der Ofenmeister. Denn hier ist es egal, ob ihr einen Braten aus 500 g Fleisch oder aus 1,5 kg Fleisch machen wollt. Es wird einfach immer gut. Und wisst ihr, was ICH am allerliebsten mag am Schweinebraten? Das Gemüse, auf dem das Fleisch lag und so toll durchgeschmort ist. Meist hab ich da Karotten, Zwiebeln und Knoblauch drin. Und auch wenn ich ein original bayrisches Urgewächs bin freue ich mich auf das Gemüse fast mehr als auf den Schweinebraten / Krustenbraten.

Krustenbraten im Ofenmeister von Pampered Chef®

3 from 18 votes
Recipe by Beate Sing – Sauguad & Lecker mit Pampered Chef ®

Zutaten

  • 1 1 Kilo Schweinebraten mit Schwarte aus der Schulter

  • 2-3 2-3 Zwiebeln

  • Salz

  • Pfeffer

  • Paprika edelsüß

  • evtl. etwas Brathähnchengewürz

Zubereitung

  • Den Ofen vorheizen auf 170 °C Ober-/Unterhitze,
    dabei den Rost so weit unten einschieben wie möglich
  • Die Schwarte des Schweinebratens einschneiden (am Besten NICHT rautenförmig “bayrisch” – das sieht zwar super aus – aber man tut sich umso schwerer wenn man den fertigen Braten aufschneiden möchte). Den Braten würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika. Wer sich auf den eigenen Geschmack nicht verlassen möchte kann auch noch etwas Brathähnchengewürz mit dazumischen.
  • Dann am Besten die Gewürze etwas einziehen lassen. Die Zwiebeln schälen und achteln, in den Ofenmeister ® legen und das Bratenstück drauf setzen.
  • Den Ofenmeister ® in den Ofen geben und (je nach Dicke des Bratens) ca. 1 1/4 bis 1 1/2 Stunden garen lassen. Dies könnt ihr – je nachdem wie neugierig ihr seid – mit oder ohne Deckel machen. Nach dieser Zeit den Backofen auf 230 °C aufheizen und die Kruste ohne Deckel schön aufknuspern lassen. Das dauert in etwa nochmal 15 Minuten. Ihr seht es aber ganz leicht selber – sobald die Kruste flächendeckend Blasen geworfen hat ist der Krustenbraten fertig!

Tipps

  • Du möchtest deinen Schweinbraten Sonntag morgen in den Ofen schieben und weißt nicht, wann genau ihr mittags esst? Kein Problem: Stelle die Temperatur einfach auf 140 °C ein und lasse ihn für 3-4 Stunden mit Deckel im Ofen. 15 Minuten vor dem Essen nimmst du den Deckel ab und schaltest den Ofen auf 220°C bis die Kruste schöne Blasen wirft.

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tag @sauguadundlecker on Instagram and hashtag it #sauguadundlecker

Dir gefällt dieses Rezept?

Follow us @beatesing on Pinterest

Hast du das Rezept nachgekocht?

Follow us on Facebook

Hier verwendete Pampered Chef ® Produkte

2 Comments

  1. Pfeiffer Lydia

    Hallöchen,
    kommt da keine Flüssigkeit dazu?
    Wie krieg ich dann eine Soße bitte?
    Liebe Grüße
    Lydia

    • Hallo Lydia

      Es kommt ein wenig auf das Fleisch an wieviel Soße sich da bildet. Und reicht meist was auch aus dem Fleisch und dem Gemüse ausbrät.

      Als ihr richtige Soßenliebhaber seid kannst du auch nach der Hälfte der Zeit etwa noch Fleischbrühe, Gemüsebrühe oder auch Bier angießen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*