Hausbrot mit Kümmel

Seitdem ich Brot backe haben sich viele Rezepte angesammelt, die ich immer wieder gerne backe. Und dennoch gab es da das eine Brot, für das wir bisher noch kein so richtig überzeugendes Rezept gefunden hatten: Das Kümmelbrot, oft auch Hausbrot genannt in den Bäckereien. Manche laufen ja regelrecht davon, wenn sie ein Brot mit Kümmel serviert bekommen – und scheckt es tatsächlich vor allem zur Brotzeit so richtig gut. Also hab ich mich mal an die Arbeit gemacht und mir ein Rezept überlegt. Das Hausbrot sollte vor allem gut schmecken – wenn es dann noch lange frisch bleibt und auch am zweiten oder dritten Tag noch richtig gut schmeckt wären wir super glücklich.

Nun ist also dieses Hausbrot mit Kümmel aus dem Ofen gehüpft und ja – ich bin schon sehr glücklich damit. Vor allem auch mein Mann der das Kümmelbrot am meisten vermisst hat! Unser Hausbrot ist der perfekte Begleiter für deftiges Essen wie Gulaschsuppe oder Schweinsbratswürstl. Aber auch zur Brotzeit passt es hervorragend. Und falls ihr richtige Kümmelliebhaber seid wird es für euch auch zum Frühstück passen.

Ich habe dieses Brot frei geschoben gebacken. Was das bedeutet? Ich habe den fertigen Teigling auf eine vorgeheizte Stoneware PLUS gelegt (Bitte nur die PLUS-Steine leer vorheizen – die vorherige Generation der Steine eignet sich dafür nicht!) und das Hausbrot so im Backofen gebacken. Dabei müsst ihr gut schwaden (Dampf in den Ofen bringen – am Besten mit einer Spritze oder einer Sprühflasche). Optimaler Weise habt ihr dafür auch ein Gärkörbchen zu Hause.

Falls ihr weder ein Gärkörbchen noch eine Stoneware PLUS daheim habt hab ich euch noch Alternativen in die Tipps geschrieben. Denn selbstverständlich könnt ihr das Hausbrot auch im Ofenmeister oder im gusseisernen Topf backen!

Hausbrot mit Kümmel

Hausbrot mit Kümmel

Recipe by Beate Sing – Sauguad und Lecker mit Pampered Chef ®
0 from 0 votes

Zutaten

  • 500 g 500 lauwarmes Wasser

  • 15 g 15 Hefe, frisch

  • 250 g 250 Roggenmehl 1150

  • 200 g 200 Weizenmehl 550

  • 300 g 300 Weizenmehl 1050

  • 15 g 15 Salz

  • 15 g 15 Kümmel

Zubereitung

  • Die frische Hefe im lauwarmen Wasser auflösen
    TM: 2 Min / 37 °C / Stufe 1
  • Die restlichen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig kneten lassen
    TM: 5 Minuten Teigknetstufe
  • Den Teig in eine Edelstahlschüssel mit Deckel umfüllen und zugedeckt gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat (etwa 45 – 60 Minuten)
  • Den gegangenen Teig auf die leicht bemehlte Teigunterlage geben und lang wirken, dabei gut auf Spannung bringen.
  • Den Teigling in ein bemehltes Gärkörbchen geben und mit einem Tuch abgedeckt nochmal ca. 30 Min gehen lassen bis er Teigling sichtlich größer wurde.
  • Während dieser Gehzeit einen Zauberstein PLUS in den Backofen geben und auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den gegangenen Brotlaib direkt auf den heißen Stein stürzen und einschneiden (evtl. auch noch Zierschnitte setzen).
  • Gut bedampfen, dann ca. 10 Minuten bei 230 °C backen, danach die Temperatur auf 210 °C zurückdrehen, dabei den Dampf ablassen. ca. 20-25 Minuten fertig backen.
  • Aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps

  • Wir lieben das Brot sehr kümmelig. Du kannst den Kümmel auch etwas reduzieren.
  • Falls du kein Gärkörbchen hast kannst du den Teigling auch abgedeckt auf der Teigunterlage noch etwas gehen lassen.
  • Du möchtest das Brot im Ofenmeister backen? Dann gib den Teigling nach dem formen sofort in den Ofenmeister und lass ihn dort etwa 10 Minuten gehen. Dann backe im vorgeheizten Ofen bei 250°C Ober-/Unterhitze für etwa 50 – 55 Minuten. Je nach Ofen kann es auch noch etwas länger dauern.
  • Du möchtest das Brot im gusseisernen Topf backen? Dann gib den Teigling nach dem formen und gehen direkt in den vorgeheizten gusseisernen Topf und backe für etwa 45 Min bei 230 °C
  • Die Backzeiten sind reine Richtwerte. Es kommt immer auf euren Backofen und eure Vorlieben an, wie dunkel das Brot wird!

Equipment

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*